Öffentlich › Chronische Lungenerkrankung › Asthma › 

Asthma

Bei Asthma bronchiale - meist vereinfachend als Asthma bezeichnet - handelt es sich um eine chronische Atemwegserkrankung. Mit weltweit über 300mio Betroffenen ist Asthma eine weit verbreitete Erkrankung, deren Häufigkeit zudem zunimmt. Der Begriff stammt aus dem Griechischen und bedeutet sinngemäß "Beklemmung" oder "Keuchen". In den Atemwegen von Menschen mit Asthma besteht andauernd (chronisch) eine Entzündung, die mit einer erhöhten Empfindlichkeit des Bronchialsystems gegenüber verschiedenen Reizen einhergeht. Diese sogenannte bronchiale Hyperreagibilität und die permanente Entzündung führen über mehrere Mechanismen zu einer Verengung der Bronchien (= Atemwegsobstruktion), welche die asthmatypischen Symptome hervorruft. Dazu zählen pfeifende Atmung, Kurzatmigkeit und Luftnot, ein Engegefühl in der Brust oder auch nur Husten. Ein charakteristisches Merkmal dieser Erkrankung ist, dass die Symptome anfallsartig auftreten, sich spontan oder durch Behandlung wieder zurückbilden, um dann beim nächsten Anfall erneut aufzuflammen.

Die Erkrankung beginnt häufig im Kindesalter und ist die häufigste chronische Erkrankung im Kindesalter überhaupt. Man unterscheidet allergisch bedingtes Asthma, welches durch Allergene in der Atemluft wie Pollen oder Milben ausgelöst wird und häufig bei Kindern angetroffen wird, sowie nicht-allergisches Asthma, welches oft erst im Erwachsenenalter auftritt.

 Bei Asthma gibt es Zeiträume mit stärkeren und schwächeren Beschwerden aber auch beschwerdefreie Zeiten. Dank moderner Medikamente lässt sich die Erkrankung heute bei den meisten Patienten so gut kontrollieren, dass Anfälle und Beschwerden nur gelegentlich auftreten. Allerdings steht bislang keine Therapie zur Verfügung, mit der sich Asthma dauerhaft heilen lässt. Die Entwicklung von Verfahren zur Behandlung wie auch zur Prävention der Krankheit ist jedoch dringend notwendig, um die Krankheitslast zu verringern und damit das Leben der Patienten zu erleichtern.

(Quelle: adaptiert von www.lungeninformationsdienst.de)

Share:
Facebook Twitter Google Plus Google Bookmarks studiVZ Linkarena Del.icio.us