Öffentlich › Chronische Lungenerkrankung › COPD › 

COPD

Das Kürzel COPD steht für den englischen Begriff "chronic obstructive pulmonary disease", was wörtlich übersetzt chronisch-obstruktive Lungenerkrankung bedeutet. In dieser Bezeichnung stecken zwei Schlüsselworte, welche die COPD definieren. So besagt der Begriff "obstruktiv", dass die Krankheit mit einer Verengung der Atemwege einhergeht, die sich auch nach Gabe entsprechender Medikamente nicht vollständig zurückbildet - also nicht vollständig reversibel ist, wie Fachleute sagen. Sind diese der Erkrankung zu Grunde liegenden Veränderungen der Lunge erst einmal entstanden, bleiben sie im Falle von COPD lebenslang bestehen und schreiten in der Regel weiter fort. Dies kommt im Wort "chronisch" zum Ausdruck.

Die COPD zählt weltweit zu den häufigsten Erkrankungen. So geht die Weltgesundheitsorganisation WHO in ihrer jüngsten Schätzung aus dem Jahr 2007 von 210 Millionen Betroffenen aus. Und die Zahl wird nach Ansicht der Experten weiter ansteigen.

Die wichtigsten Krankheitszeichen der chronisch-obstruktiven Lungenerkrankung COPD sind Atemnot, Husten und Auswurf. Täglicher Husten ist meist das erste Anzeichen der Erkrankung. Zu Beginn tritt er bei vielen Betroffenen vor allem morgens auf, wird dann aber im Laufe der Zeit immer häufiger, hartnäckiger und schlimmer. Begleitet wird der Husten von Auswurf. Die Atemnot macht sich am Anfang der Erkrankung meist nur bei körperlicher Belastung bemerkbar, also beispielsweise beim Treppensteigen oder Fahrradfahren. Bei fortgeschrittener COPD sind die Betroffenen dann bereits in Ruhe kurzatmig und haben das Gefühl, nicht genügend Luft zu bekommen. Weitere mögliche Symptome sind Geräusche beim Ausatmen und ein Engegefühl in der Brust.

Es gibt verschiedene Risikofaktoren, welche die Entstehung der COPD begünstigen. Der wichtigste ist sicherlich das Rauchen. Allerdings erkranken auch Menschen, die nie geraucht haben, was zeigt, dass auch andere Einflüsse, wie etwa eine erbliche Veranlagung, von Bedeutung sind.

(Quelle: adaptiert von www.lungeninformationsdienst.de)

Share:
Facebook Twitter Google Plus Google Bookmarks studiVZ Linkarena Del.icio.us